Home
Felssicherung
Baugrubensicherung
Natursteinsanierung

Fels- und Böschungssicherung:

Beräumen (Abräumen) bzw. Absuchen von absturzgefährdeten Felsmassen
in bergsteigerischer Arbeit ohne Gerüst vom Seil aus. Bewuchsbeseitigung auch in unzugänglichen Lagen.

Fangzäune / Geröllfangzäune für den Personen- und Objektschutz
in starrer und flexibler Ausführung - in 1 : 1 Versuchen,
geprüfte Systeme von namhaften Lieferanten (GEOBRUGG-Fatzer, Isofer)

Schutznetz


Maschendrahtgeflecht aus Vier- und Sechseckmaterial von Maccaferri, Bekaert und GEOBRUGG (Typ TECCO), Drahtseilnetz von GEOBRUGG (z.B. Typ Pentifix) oder Isofer, Felsgurtungen

 

 

Felsanker und Felsnägel


Temporäranker und Daueranker (z.b. Typ GEWI), Injektionsbohranker von ISCHEBECK oder DSI (Typ IBO), Seilanker und Sonderanker wie GFK- und SWELLEX-Anker in jeder Lage ohne Gerüst vom Seil aus.

 

Spritzbetonarbeiten in jeder Lage ohne Gerüst vom Seil aus


Spritzbetonplomben um die innere Tragkraft von Felsen und Oberflächen zu erhöhen. Der Spritzbeton kann durch Felsnägel rückverankert werden. Eine Einfärbung durch Farbpigmente sowie die Möglichkeit der Oberflächenmodelierung bieten eine gute Möglichkeit der Anpassung innerhalb der Naturböschung

Erosionsschutz an instabilen Böschungsoberflächen


Sichern der Böschungsoberflächen durch den Anbau von bodennah aufgelegtem Schutznetz - durch Geotextilien - durch ein dreidimensionales Raumgitter Typ KRISMER oder durch eine konsolidierende Anspritzbegrünung (z.B. Typ FIBRATER)